100%-iger Schlechtwetterschutz

Absage wegen schlechtem Wetter?
Wir helfen Ihnen die Reise zu verschieben, oder erstatten Ihnen den Preis.

Sofortige Bestätigung

Keine Unsicherheit.
Sichern Sie sich Ihren Angelausflug in einem Schritt.

Bestpreisgarantie

Sie haben den gleichen Ausflug billiger gefunden?
Wir erstatten Ihnen die Differenz!

Schleppfischen (Trolling)

Langsam einen trägen Fluss hinunter zu fahren, oder durch die Wellen des offenen Meeres zu flitzen… Nichts fühlt sich vergleichbar an. Dann hören Sie das kreischende Geräusch der Angelrolle und Ihr Herz fängt an zu klopfen. Der Fisch hat gebissen und Sie wissen, dass jetzt jeder Moment zählt.

Was ist Schleppfischen?

Schleppfischen, auch Trolling genannt, ist in eigentlich allen Gewässern eine sehr effektive Methode des Angelns. Sie statten mehrere Angeln mit Köder aus und ziehen sie hinter Ihrem Boot während der Fahrt durch das Wasser. Dem Fisch wird so vorgegaukelt, dass der Köder ein lebender Fisch ist. Diese Methode kann auf Seen, Flüssen, im Flachwasser und auf offener See verwendet werden. Gleichzeitig ist sie sehr gut geeignet, um in verschiedenen Tiefen zu angeln (auch gleichzeitig) und erlaubt so variable Montagen für maximalen Erfolg.

Die Geschwindigkeit ist eine der Grundlagen für erfolgreiches Trolling und hängt von mehreren Faktoren ab. Verschiedene Fischarten benötigen verschiedene Geschwindigkeiten um zu Anbeißen überredet zu werden und die Köder selbst haben verschiedene optimale Geschwindigkeiten. Die beste Möglichkeit um herauszufinden welche Geschwindigkeit sich für eine bestimmte Fischart eignet ist Experimentieren, da sie von der Jahreszeit, den Windbedingungen und anderen Faktoren abhängt. Die folgenden Informationen sind grobe Richtlinien:

2 - 3 Knoten für Trolling entlang der Küste z. Bsp. auf Permit, Snook, Forelle, Barsch.

2 - 4 Knoten für Trolling in Küstennähe z. Bsp. auf Cobia, Königsmakrele, Bonito.

5 - 8 Knoten für Trolling am Grund z. Bsp. auf Nördlicher Schnapper, Amberjack, Zackenbarsch.

10 Knoten für große pelagische Raubfische wie Speerfisch, Fächerfisch, Thunfisch, Wahoo.

Ausrüstung zum Schleppfischen

Schleppfischen kann mit jeder Art von Boot, unabhängig von der Größe, betrieben werden. Auch jede Art von Angelrute ist brauchbar, allerdings werden für pelagische Räuber, kräftigere Ruten empfohlen. Ergebnisse mit herkömmlichen Angelrollen sind begrenzt. Spezielle Trolling Rollen geben Ihnen bessere Möglichkeiten um die Technik, für gleichbleibenden Erfolg, voll auszureizen.

Die Verwendung von Outriggern wird empfohlen, da sie größere Flexibilität in der Platzierung des Köders ermöglichen. Downrigger halten Ihren Köder auf einer konstanten Tiefe, Outrigger und Centerrigger helfen dabei, die Köder weiter auszubreiten, verhindern das Verheddern der Angelschnüre und lassen die Köder wie einen Fischschwarm aussehen.

Spezialisierte Köder für das Trolling sind so gestaltet, dass ihre Bewegungen natürlich aussehen. Sie sind jeweils für bestimmte Geschwindigkeiten geeignet, persönliches Experimentieren ist daher empfohlen. Um sicher zu stellen, dass Sie beständigen Erfolg haben, lohnt es sich, eine Geschwindigkeitstabelle für Ihre Köder anzufertigen. Zu erwähnen ist auch, dass Köder mit verschiedenen optimalen Geschwindigkeiten nicht zusammen verwendet werden sollten, da die Attraktivität der gesamten Montage reduziert wird.

Wenn Sie auf Raubfische angeln ist ein entsprechend ausgewähltes Vorfach, vor allem bei großen pelagischen Fischen, von großer Bedeutung, da sie Ihre Schnur leicht durchbeißen können.

Ein GPS System hilft Ihnen beim Halten Ihrer Geschwindigkeit, was für das Trolling essentiell ist. Ein Fishfinder ist ebenfalls von Nutzen, besonders wenn Sie im Freiwasser angeln.

Die besten Plätzen zum Schleppfischen

Als universelle Angelmethode klappt das Trollen in fast jedem Gewässer. Die folgenden Orte sind bekannt für ihre guten Fänge.

Florida

Destin liegt nahe am Festlandssockel und hat dadurch einfachen Zugang zu den tiefen Bereichen des Golfs von Mexiko. In Miami, auf der anderen Seite des Bundesstaates, haben Sie den Golfstrom direkt vor der Haustüre.

Australien

Cairns ist berühmt für sommerliches Heavy Tackle Trolling wenn die großen Schwarzen Marline sich fortpflanzen. Das Trolling mit leichtem Gerät ist konstant das ganze Jahr verfügbar.

Portugal

Die südliche Küste Portugals bietet großartige Fischgründe für das Schleppfischen auf Amberjack und Barrakuda. Inselurlauber können auf den Azoren Big Game Trolling der Extraklasse erleben.

Die Kanaren

Die Gewässer um die Kanaren sind ideal für Gelbflossen- und Großaugen-Thun, Speerfische, sowie Blauen und Weißen Marlin.


Beliebteste Schleppfischen (Trolling) Fischarten

Goldmakrele (Mahi Mahi)

Goldmakrele (Mahi Mahi)

Wahoo

Wahoo

Gelbflossen-Thunfisch

Gelbflossen-Thunfisch

Marlin (Blauer)

Marlin (Blauer)

Schleppfischen (Trolling) – Ausflüge in der Nähe