Leichtes Gerät (Light Tackle) Angeln

Leichtes Gerät (Light Tackle)

Leichtes Gerät (Light Tackle)

Beim Sportangeln geht es um den Kampf beim Drill. Das Angeln mit leichtem Gerät (engl.: Light Tackle Fishing) ist die Art des Anglers, die Spannung zu erhöhen. Light Tackle macht Angeln sportlich.

Was ist Light Tackle Angeln?

Es gibt keine genaue Definition, hauptsächlich deshalb, weil der Ausdruck relativ ist. Beispielsweise kann das Gerät, dass Sie im Salzwasser als leichtes Gerät verwenden, im Süßwasser schweres Gerät sein. Eine Spinnrolle anstatt einer Baitcaster zu verwenden kann bereits den Unterschied machen. Es kommt auf eine genaue Kenntnis der Geräte und der Fische selbst an.

Der Zweck des Angelns mit leichtem Gerät ist, die Kampfkraft des Fisches zu erhöhen und so ein richtiges Setzen des Anhiebs und den Drill selbst schwieriger zu machen. Wenn Sie Ihre Fähigkeiten wirklich testen möchten, können Sie auch mit ultra leichtem Gerät angeln.

Mit leichtem Gerät zu angeln hat auch praktische Vorteile. In klarem Wasser sind eine dünne Angelschnur und kleinere Köder von Vorteil, um Fische zu fangen, die schreckhaft sind, oder weniger häufig zum Anbeißen überredet werden können. Mit der leichteren Schnur können Sie weiter werfen und erkennen Bisse besser. Und je nach Fischart können Sie auch mit dem leichten Gerät spinnen, jiggen, poppen, grundangeln usw.

Ausrüstung zum Angeln mit Light Tackle

Angepasst an die leichte Schnur, sind leichte Angelruten normalerweise flexibel mit einer Länge zwischen 7 und 14 Fuß (2 - 4,2 m). Längere Ruten haben eine bessere Hebelwirkung bei größeren Fischen und belasten Ihre Arme und Handgelenke weniger. Die Länger erlaubt es Ihnen auch ein besseres Manövrieren, sobald Sie einen Fisch am Haken haben.

Anspruchsvolle Bedingungen und große Fische können eine leichte Angelschnur sehr beanspruchen, daher ist es wichtig, sie in gutem Zustand zu halten und öfter auszutauschen. Sie können der Abnutzung vorbeugen indem Sie eine Angelschnur von doppelter Länge, oder ein stärkeres Vorfach verwenden.

Angeltipps für leichtes Gerät

Kenntnis der Ausrüstung

Es ist wichtig, dass die Haken und das Vorfach an die Stärke Ihrer Angelschnur angepasst sind. Versuchen Sie kleine, leichte Haken und ein Vorfach, das gerade kräftig genug ist, zu verwenden. Halten Sie Ihre Haken immer eine gute Spitze haben, damit Sie den Anhieb beim Fang gut setzen können. Zu guter Letzt sollten Sie beim Knoten binden auf saubere Durchführung achten, um die Angelschnur intakt zu halten.

Den Fang schnell landen

Wenn Sie beabsichtigen, den gefangenen Fisch wieder frei zu lassen, ist es wichtig, ihn so schnell wie möglich zu landen, damit der Fisch sich davon gut erhohlen kann. Mit leichtem Gerät ist das eine Herausforderung, da die Methode den Drill intensiver machen soll. Das bedeutet, dass es wichtig ist den Fisch richtig zu führen. Halten Sie den Druck während des Drills und lassen Sie die Bremse die Arbeit machen, wenn der Fisch flüchtet, während Sie bei jeder Gelegenheit Schnur einholen.

Rechnen Sie damit Fische zu verlieren

Leichte Angelschnur nutzt sich leichter ab und reißt, was dafür sorgt, dass Sie öfter Ihre Haken, Köder und natürlich Fische verlieren können. Aber solange Sie den Drill genießen können und den Fisch für seine Kampfkraft bewundern, ist das kein Grund sich davon den Tag schlecht machen zu lassen.

Light Tackle muss nicht immer das Richtige sein

Vergessen Sie nicht, dass Angeln mit leichtem Gerät nicht für alle Situationen angemessen ist. Ein Forellenbarsch oder eine Regenbogenforelle am leichten Gerät in den falschen Bedingungen endet häufig damit, dass der Fisch mit dem Haken im Maul und der Angelschnur dahinter davon schwimmt. Der Spielraum für Fehler ist beim Light Tackle sehr klein und es ist besser Ihre Fähigkeiten zuerst mit einem Angelführer, oder einem erfahrenen Freund, zu üben, bis Sie den Dreh raus haben.

Beliebte Fischarten

Barsch

Es gibt keinen Fisch, der sich besser für das Angeln mit Light Tackle eignet, als ein Barsch! Der Hurdalssjøen in Norwegen und der Puula in Finnland sind beliebte Seen um Barsche zu angeln.

Grätenfisch (Albula)

Dieser leicht zu verschreckende Fisch ist so scheu, dass er von Anglern den Spitznamen “grauer Geist” des Flachwassers bekommen hat. Diese Art verlangt nach leichtem Gerät und einer Menge Geschick. Die Stellen um sie zu fangen sind die Florida Keys, Nassau und die Cayman Islands.

Blauflossen-Thunfisch

Diese Thunfische wiegen im Durchschnitt über 500 lb (ca. 227 kg), die größten sogar über 1000 lb (ca. 453 kg). Selbst mit schwerem Gerät ist es eine Herausforderung, diese Riesen zu fangen, aber manche Angler in Cape Cod, Massachusetts lassen es sich nicht nehmen ihre Fänge mit leichtem Gerät zu machen.

Alles, was es braucht, um das Angeln mit leichtem Gerät zu genießen, ist die richtige Menge an Wissen und Erfahrung. Nehmen Sie die Herausforderung an?

Beliebteste Leichtes Gerät (Light Tackle) Fischarten

Leichtes Gerät (Light Tackle) – Ausflüge in der Nähe