Montenegro

19 Angelausflüge

Suche beliebteste Angelausflüge in Montenegro

100%-iger Schlechtwetterschutz

Absage wegen schlechtem Wetter?
Wir helfen Ihnen die Reise zu verschieben, oder erstatten Ihnen den Preis.

Sofortige Bestätigung

Keine Unsicherheit.
Sichern Sie sich Ihren Angelausflug in einem Schritt.

Bestpreisgarantie

Sie haben den gleichen Ausflug billiger gefunden?
Wir erstatten Ihnen die Differenz!

Angeln in Montenegro

Montenegro ist ein verstecktes Juwel für Angler in Europa. Mit Zugang zum türkisblauen Wasser der Adria, malerischen Bergbächen und einigen der tiefsten Schluchten der Welt finden Sie hier eine spektakuläre Naturkulisse für Ihren Angelurlaub. Von Forelle und Äsche bis Thun- und Schwertfisch bietet das Angeln in Montenegro alles was das Herz begehrt!

Angeln in der Adria

Grundangeln

Weniger als 20 km von der Küste entfernt finden Sie die Fischgründe von Dentex, Petersfisch, Makrele, Amberjack und vielen anderen. Geangelt werden kann das ganze Jahr über. Die Hauptsaison läuft von April bis November, mit der meisten Aktivität in den Sommermonaten.

Hochseeangeln

Wer beim Hochseeangeln in Montenegro Blauflossen- und Weißen Thunfisch, Schwertfisch und Mahi Mahi fangen möchte, muss zwischen 25 und 35 Kilometer auf das Meer fahren. Ein Ganztagesausflug lohnt sich, um genügend Zeit zum Angeln zu haben.

Wie beim Grundangeln ist auch hier von April bis November Saison. Die Aktivität der Thunfische erreicht im August ihren Höhepunkt, wenn auch Mahi Mahi zahlreich vorhanden sind. Haie werden im Juni aktiver.

Ausflugsorte

Die beliebtesten Angelplätze sind an der Nordküste um Tivat, Budva und Herceg Novi. Tivat ist mit dem Flugzeug gut zu erreichen. Ada Bojana an der Grenze im Süden hat ebenfalls beliebte Fischgründe und ist von Tivat in wenigen Autostunden zu erreichen.

Angeln im Süßwasser

Skutarisee

Der Skutarisee (Skadarsko Jezero) ist Heimat von Karpfen, Forellen, Aalen und fast 40 anderen Fischarten. Als einer der größten Seen Europas ist er außerdem einer der bekanntesten Fischgründe des Landes. Von Juni bis März ist er für Angler geöffnet. Im April und Mai bleibt der See geschlossen, damit sich die Fische dort in Ruhe fortpflanzen können.

Die Tara

Die Tara entspringt im Komovi Gebirge und ist der längste Fluss des Landes. Mit seinem kristallklaren Wasser ist er der perfekte Ort, um sich am Fliegenfischen zu versuchen, für das Montenegro so bekannt ist. Dort können Sie Huchen, Äsche und verschiedene Forellenarten fangen. Der beste Abschnitt des Flusses zum Angeln fließt durch den Durmitor Nationalpark.

Angler dürfen in der Tara nur mit künstlichen Ködern angeln. Kleine Trockenfliegen sind die Waffe der Wahl in diesen Gewässern. Nassfliegen und Streamer funktionieren ebenfalls gut. Die Tara ist für Besucher des Durmitor Nationalparks sehr leicht zu erreichen. Unterkunft finden Sie in Zabljak, etwa zwei Autostunden von Podgorica entfernt.

Regeln und Vorschriften

Bei Angelausflügen mit dem Boot ist in Montenegro eine Angelerlaubnis in der Regel im Preis inbegriffen. Wenn Sie auf eigene Faust unterwegs sind können Sie die Erlaubnis bei einem örtlichen Angelverein oder Touristenzentrum erwerben.

Viele Flüsse und Seen haben eine Schonzeit, in der Sie dort nicht angeln dürfen. Fragen Sie im Voraus bei den örtlichen Touristenbüros an, oder gehen Sie mit einem erfahrenen Führer angeln. Das Angeln im Meer ist ganzjährig möglich.

Montenegro
4.36
Basierend auf 16072 Bewertungen von FishingBooker Anglern

Montenegro Angelsaisonen

Gute Angelmöglichkeiten sind zu dieser Jahreszeit rar gesät in Montenegro. Sofern es das Wetter zulässt können Sie Ihr Glück in den Flüssen und Seen oder entlang der Küste versuchen.
Da der Winter noch anhält verbringen Sie Ihre Zeit am besten damit im Warmen zu bleiben. Angler, die den Elementen trotzen können im Skutarisee diesen Monat Glück haben.
Der Skutarisee schließt Anfang des Monats, da die Fische mit der Fortpflanzung beginnen. Bei einem Ausflug an die Adria fangen Sie Kleinen Thun, Bonito, Petersfisch und viele andere.
In einigen Gewässern beginnt die Saison für Quappe und Hecht. Auf der offenen See macht sich die Aktivität der großen Raubfische bemerkbar, die jetzt immer mehr in den Gewässern um Montenegro auftauchen.
Der Mai ist ein großartiger Monat, um die Angel auszuwerfen. Beachten Sie die Schonzeiten, wenn Sie im Süßwasser angeln, um sicherzugehen, dass das Angeln dort legal ist.
Der Skutarisee hat wieder geöffnet. Kommen Sie vorbei und fangen Sie Karpfen, Forellen und mehr! Auf dem Meer werden große Haie häufiger gesichtet.
Die Saison im Süßwasser läuft auf Hochtouren! Quappe, Karpfen, Forelle und Lachs beißen in den Seen und Flüssen Montenegros. Die meisten Gewässer sind jetzt für Angler geöffnet.
Das Hochseeangeln in Montenegro dreht sich im August ganz um Thunfisch! Mahi Mahi lassen sich auch in größeren Zahlen sehen, was für spektakuläre Kämpfe und gutes Essen sorgt.
Der September ist ein idealer Monat um auf das Meer zu fahren. Angeln Sie für einen Adrenalinschub auf Mahi Mahi, Thunfisch und Schwertfisch, oder versuchen Sie sich am Grundfischen.
Das gute Wetter und die großartigen Angelmöglichkeiten halten an. Fahren Sie auf das Meer, solange Weißer und Blauflossen-Thun noch in Saison sind, oder werfen Sie Ihre Angel im Skutarisee aus.
Für Forellen, Quappe und Hecht beginnt in manchen Gewässern die Schonzeit. Aber Sie finden trotzdem noch genügend Möglichkeiten um zu angeln, wenn das Wetter gut genug ist.
Amberjack und Schwertfisch sind in Hochsaison, aber Sie müssen dem schlechten Wetter aus dem Weg gehen um Sie zu erreichen. Der Skutarisee kann ebenfalls beangelt werden, aber die Winterstürme können Sie daran hindern.

Montenegro Angelkalender

Loading Fish Calendar!
Please Wait...

Beliebteste Arten in Montenegro

Tuna (Bluefin)

Blauflossen-Thunfisch

Dentex

Dentex

Amberjack

Bernsteinmakrele

Swordfish

Schwertfisch

Gilt-head (Seabream)

Goldbrasse

Bonito

Bonito (Pelamide)

Mackerel (Atlantic)

Makrele

Dolphin (Mahi Mahi)

Goldmakrele (Mahi Mahi)