Spanien

52 Angelausflüge

Suche beliebteste Angelausflüge in Spanien

100%-iger Schlechtwetterschutz

Absage wegen schlechtem Wetter?
Wir helfen Ihnen die Reise zu verschieben, oder erstatten Ihnen den Preis.

Sofortige Bestätigung

Keine Unsicherheit.
Sichern Sie sich Ihren Angelausflug in einem Schritt.

Bestpreisgarantie

Sie haben den gleichen Ausflug billiger gefunden?
Wir erstatten Ihnen die Differenz!

Angeln in Spanien

Spanien ist eines der beliebtesten Urlaubsländer in Deutschland. Vom Sonnenbaden, über Wandern, oder einfach nur gutem Essen ist für wirklich jeden Urlauber ein Highlight dabei. Auch Angler kommen in Spanien überall auf Ihre Kosten. Sowohl Sportangler mit großen Zielen, als auch Hobbyangler finden hier den passenden Ausflug.

Angeln an Seen und Flüssen

Schwarz- und andere Barsche, sowie Karpfen und Barben finden sich das ganze Jahr über in den meisten Gewässern. Besonders zu erwähnen sind hier die zahlreichen Stauseen im Land, die Karpfen mit einem Gewicht von bis zu zehn Kilogramm beherbergen können. In der Extremadura, einer Region an der Grenze zu Portugal findet sich die iberische Barbe, ein Karpfenfisch, der nur auf der Iberischen Halbinsel vorkommt.

Wer es auf kapitale Welse abgesehen hat sollte zumindest einmal Angeln am Ebro gewesen sein. Die Art wurde dort künstlich angesiedelt und hat sich seither bestens eingelebt. Die größten Exemplare können dort knappe drei Meter Körperlänge erreichen und über 140 Kilogramm schwer werden.

Angeln an der Küste und auf dem Meer

Auch auf dem Meer lassen sich große Fänge machen. Sowohl die Balearen als auch die Kanarischen Inseln bieten aufregende Hochsee Abenteuer. Messen Sie Ihre Kräfte gegen einen Speerfisch in Gran Canaria, oder beim Angeln auf Mallorca gegen einen großen Thun. Mit etwas Glück und guter Vorbereitung können Sie sogar einen Schwertfisch an Ihren Haken bekommen.

Natürlich finden Sie neben den großen Arten im offenen Meer auch genügend Fische in Küstennähe, perfekt für kürzere Ausflüge. Egal ob Sie Grundangeln wollen nach Seeteufel oder Petersfisch, oder gemütlich einige Morgenstunden damit verbringen möchten Meerbrassen, oder Makrelen für die mittägliche Pfanne zu fangen – Spanien lässt in dieser Hinsicht keine Wünsche offen.

Regeln und Vorschriften

Die notwendigen Angellizenzen sind zumindest auf den Ausflugsbooten meist im Preis inbegriffen. Bei eventuellen Unklarheiten wenden Sie sich bitte an Ihren Kapitän oder Angelführer, oder an die Behörden vor Ort.

Angelsaisonen in Spanien

In Spanien beißen die Fische das ganze Jahr über! Zackenbarsche und Schnapper sind in allen Monaten an den Küsten zu finden. Für große Fänge beim Hochseeangeln auf Mallorca, Teneriffa oder den Kanaren eignen sich die Sommermonate – perfekt für einen aufregenden Angelurlaub in der Sonne. Aber auch der Winter in Spanien hat seine Sonnenseiten. An der Costa del Sol können Sie außerhalb der Touristensaison die Strände geniessen und dabei Doraden oder Meerbarben angeln. Egal wonach Ihnen der Sinn steht, sie finden mit Sicherheit einen Ausflug, der Ihren Angelurlaub in Spanien zu einem unvergesslichen Erlebnis macht.

Spanien
4.25
Basierend auf 16072 Bewertungen von FishingBooker Anglern

Spanien Angelsaisonen

Auf den Kanaren können Sie das Jahr mit einem Weißen Thun an der Angel beginnen, oder Jagd auf Barrakudas und Bernsteinmakrelen machen. An den Küsten finden sich Doraden und Meerbarben.
Ziehen Sie einen der riesigen Welse aus dem Ebro, oder fischen Sie nach Karpfen und Forellen auf dem Festland. Auf den Kanaren kommen Blauflossen- und Gelbflossen-Thun zum Weißen Thun dazu.
In den Flüssen beginnt jetzt die Hochsaison für Lachs und Forelle, während auf Teneriffa sich Weißer Marlin langsam zu den Thunfischen gesellt. Leckere Grundfische für die Mittagspause können Sie an der Küste fangen.
In den Kanaren ist Hochsaison für Wahoo, außerdem sind Mahi Mahi und Weißer Marlin jetzt häufiger zu sehen. Im Süßwasser können Lachs und Forelle immer noch sehr gut geangelt werden.
Weiße Marline erreichen die Kanaren. Auf Mallorca geht mit dem Mittelmeer-Speerfisch die Saison der Großfische ebenfalls in die heiße Phase. Aber auch an Küste sind Zackenbarsche und Schnapper beißwillig.
Hochsaison auf den Inseln. Teneriffa bietet Mahi Mahi, Blauer und Weißer Marlin, Weißer und Gelbflossen-Thun und Wahoo. Auf den Balearen ist jetzt Hochsaison um Blauflossen-Thun zu landen.
Der Blue Marlin World Cup findet im Juli statt. Mit der Großfischsaison in voller Fahrt auf den Kanaren ist Ihr Gewinn vielleicht näher als Sie denken. Auf dem Festland geht langsam die Lachssaison zu Ende.
Während sich auf Teneriffa der Gelbflossen-Thunfisch verabschiedet ist auf den Balearen der Start der Hochsaison für Mahi Mahi. Auf dem Festland ist das Ende der Hochsaison für Forellen.
Die Großfischsaison findet langsam ein Ende. Auf den Kanaren sind dafür Barrakudas anzutreffen und auf den Balearen beißen die Bernsteinmakrelen besser. In Küstennähe ist jetzt die Zeit für Zahnbrassen.
Barrakudas und Weißer Thunfisch bevölkern die Kanaren, während auf den Balearen die Hochsaison für Mahi Mahi und Speerfische langsam endet. Auf dem Festland sind Welse immer in Saison.
Auf dem Festland sind Herbst und Winter gute Zeiten zum Fliegenfischen. Auch wenn die Hochsaison vorbei ist, beißen die Forellen noch immer. Für Abenteurer haben die Balearen um diese Zeit Schwertfische zu bieten.
Auf den Kanaren finden sich Barrakuda und Bernsteinmakrele. Die Küste bietet Zahnbrassen, Doraden und Meerbarben und auf dem Festland sind die Karpfen für das Weihnachtsessen nicht weit.

Spanien Angelkalender

Loading Fish Calendar!
Please Wait...

Beliebteste Arten in Spanien

Dolphin (Mahi Mahi)

Goldmakrele (Mahi Mahi)

Tuna (Bluefin)

Blauflossen-Thunfisch

Barracuda (Great)

Barrakuda (Großer)

Marlin (White)

Marlin (Weißer)

Swordfish

Schwertfisch

Catfish

Wels

Carp

Karpfen

Pike (Northern)

Hecht